Wunder im Alltag entdecken

Die Zielgruppe für diesen Vortrag sind:

  • Frauen im Rahmen von Frauenfrühstückstreffen oder ähnlichen Veranstaltungen
  • Junge Erwachsene
  • Männerkreise
  • Hauskreise ab 10 Personen

Die Idee hinter dem Vortrag ist,
den Blick zu schärfen für all die Wunder, die uns umgeben. Ich möchte der Frage nachgehen, warum wir so viele Wunder nicht als solche wahrnehmen, und was wir dagegen tun können. Es soll aber auch um Wunder gehen, die ein Schicksal wenden. Welchen Beitrag können wir selbst leisten, um diesen Wundern den Weg zu bahnen? Abschließend will ich anhand einiger Verse aus Psalm 139 den Blick schärfen für unsere eigene Einzigartigkeit und das Wunder, das wir selbst sind.

Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde, lässt sich aber in der Länge Ihren Bedürfnissen anpassen.

Auf Wunsch lässt sich eine Zeit der persönlichen Reflexion und/oder Austauschs am Tisch/ im Kreis integrieren.

Kosten: 100 € plus Anfahrtskosten.

Der Vortrag gliedert sich in folgende Punkte auf:

  • Was ist ein Wunder?
  • Beispiele aus der Natur, die wir als Wunder betrachten könnten.
  • Warum nehmen wir Wunder nicht als Wunder wahr? Der Begriff der Neuroplastizität.
  • Dankbarkeit und Achtsamkeit als Waffe gegen Neuroplastizität
  • Bericht über ein Wunder, das ein Schicksal wendete. Welchen Beitrag können wir selbst leisten, um dem Wunder auf die Sprünge zu helfen?
  • Die Wunderfrage von Steve de Shazer und Insoo Berg.
  • Verse aus Psalm 139: Wir sind einzigartig und in unserer Originalität wunderbar gemacht.